18. Juli 2010

Dunkle Schatten


Genre: Adventure

Veröffentlichung: 1994
Herausgeber: Bundesministerium des Inneren
Entwickler: Art Department
System: MS DOS
Wertung: 8/10

Dunkle Schatten gehört zu den Klassikern der Werbeadventures. Die Spielreihe behandelt, obwohl sie aus dem vorletzten Jahrzent stammt, ein Thema, das leider immer noch sehr aktuell ist: Neonazionalismus. Karsten Wegener, die Hauptfigur des Spieles, möchte über die Ferien mit seinen Freunden ein Jugendzentrum aufbauen. Doch schon bald geschehen verschiedene Verbrechen mit nazionalistischen Hintergrund in der Stadt. Was als Beschmierung an der Schulmauer anfängt gipfelt sehr schnell in einen Brandanschlag auf einen türkischen Laden. Karsten und seine Freunde wollen versuchen herauszufinden, wer genau dahinter steckt.
Die Entwickler von Art Department haben es geschafft das schwierige Thema auf unterhaltsame und realistische Art in das Medium Computerspiel zu verpacken, ohne übertrieben den moralischen Zeigefinger zu erheben. Die Aufgaben im Spiel sind abwechslungsreich und die Geschichte ist wirklich klasse erzählt. Es ist schade, dass solche ernste Themen so selten in Computerspielen zu finden sind. Gerade in der heutigen Generation wäre dahingehende objektive Aufklärung unter den Jugendlichen wirklich mehr als sinnvoll. Mit dem Computerspielmedium würde man heute auch mehr junge Menschen erreichen wie es noch vor 16 Jahren der Fall war. Ich finde es fahrlässig wie sehr unsere heutige Regierung die Chancen für politische Bildung mit gut gemachten Spielen verpasst. Aber okay, genug der Kritik. Viel Spaß beim Spiel.

Kommentare:

  1. Hammer! Habe lange vergeblich nach diesem Spiel gesucht. Erinnerungskiste pur! Vielen Dank :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es damals auch gezockt... Wie lange ist das schon her!

    AntwortenLöschen
  3. Nazionalistisch kommt von Nazi, nicht wahr?

    AntwortenLöschen