17. Juli 2010

Diktator


Genre: Simulation

Herausgeber: Bundeszentrale für politische Bildung
Entwickler: Institut für graphische Datenverarbeitung der Fachhochschule Darmstadt
System: Windows
Wertung: 7/10

Hier habe ich mal einen richtigen Exoten für Euch ausgegraben. Hierbei geht es um die Geschehnisse der fiktiven Stadt Mordoka, die von einer nationalistischen Diktatur regiert wird. Im Laufe des Spieles müsst Ihr die verschiedensten Entscheidungen der Minister sowie der Menschenrechtler aus dem Untergrund treffen. Der Reiz des Spieles liegt daran zu sehen, wie sich die einzelnen Entscheidungen auf den weiteren Spielverlauf auswirken. Zwischendurch gibt es ein paar eingeschobene Rätsel zu bewältigen, die nicht ganz ohne sind. Als wirklich herausragend kann die Überzeichnung der diktatorischen Staatsform bezeichnet werden. Zwar werden in den vielen Texten die Unterschiede zwischen Diktatur und Demokratie auf schöne weise erklärt, aber die Autoren des Spieles haben größtenteils auf den erhobenen Zeigefinger verzichtet. Eher im Gegenteil: Häufig trifft man einen sehr trockenen Humor an. Diese Tatsache hebt das Spiel auch von anderen Spielen mit vergleichbarer Thematik ab. Fazit: Mir gefällt es sehr und Euch hoffentlich auch. :-)

Hinweis: Um das Spiel zu starten, müsst Ihr die Datei Diktator.tbk einfach auf das Programmicon Mordo ziehen. Ihr solltet das Spiel in der damaligen Standardauflösung von 640x480 Pixel spielen.

Kommentare:

  1. Irgent wie ist mir das Zahlenrätsel zu schwer...
    Es gibt zwar den Tip,dass es mit den Sympathiepunkten zusammenhäng aber wie genau wird nicht erklärt(deshalb wohl auch rätsel)
    Naja könnt ihr mir da ein Tip geben?

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss zugeben, dass ich da auch verzweifelt bin und mit der Zusammenhang mit den Sympathiepunkten erschließt sich mir bis heute nicht wirklich. Ich bitte daher auch um Hilfe, damit ich das Spiel endlich mal weiter spielen kann. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Nach ein bisschen herumprobieren bin ich glaube ich auf die Lösung gekommen :) (ihr meint den Safe wo die Dokumenter der Geheimpolizei drinnen sind oder?)

    Naja ich hatte jedenfalls 0 Sympathiepunkte (keine Ahnung wie man welche kriegen soll xD ) und nachdem der Tipp mit den Initialen und den Sympathiepunkten gekommen ist, habe ich es mal mit "0gh" probiert und schon konnte ich weiterspielen ;) (wobei es auch ein bisschen komisch ist Buchstaben mit ein zu beziehen..)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Korrektur zu meinem vorherigen Kommentar, es ist genau umgekehrt mit dem Passwort:
      zuerst die Initialen "gh" und danach die Sympathiepunkte (zb 19).
      Also das Passwort war zb bei mir vorher "gh0".

      Ist die Datei Diktator.tbk sowas wie ein Savegame oder war es geplant sowas wie zusätzliche "Addons" einzubauen?

      Löschen
    2. Keine Ahnung, aber ich glaube das dient als Savegamedatei. Auf jeden Fall ganz herzlichen Dank für die Entschlüsselung des Passwortes. :-)

      Löschen